Startseite | Sitemap | Links

Wärme- und Kälte Therapie

Infrarotwärme
Infrarotwärme ist eine durch elektrische Speziallampen erzeugte Strahlungswärme, die in die oberen Hautschichten eindringt und diese intensiv erwärmt. Im Gegensatz zur Naturmoortherapie handelt es sich um eine berührungslose Wärmeanwendung, bei der die Wärme schnell und gut dosierbar in die betroffene Region gelangen kann.

Naturmoor/Fango
Fango kommt aus dem Italienischen und bedeutet soviel wie "(heilender) Schlamm". Beim Fango im ursprünglichen Sinne handelt es sich um einen Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs, der durch monatelange "Reifung" seine besondere Qualität erreicht. In Deutschland wird, nicht zuletzt aus hygienischen Gründen, auf diesen Reifungsprozess verzichtet. Bei Fango- bzw. Naturschlammanwendungen können vulkanische Schlämme, aber auch Moore und Schlämme aus speziellen Regionen Europas Verwendung finden.

In unserer Praxis verwenden wir Einmal-Naturmoor-Packungen ohne Paraffinzusatz. Die Packungen stammen aus der Kurbadregion Karlsbad in Tschechien. Sie erhalten bei jeder Behandlung eine neue verschweisste Packung.

Eisanwendungen
Die Eisbehandlung ist eine unterstützende und vorbereitende Maßnahme bei der Therapie. Die Kälte bewirkt eine Schmerz- und Stauminderung bei akut entzündeten Gelenken oder Verletzungen. Die Entzündungsherde werden dadurch verkleinert. Des Weiteren kann die Muskelspannung bei schlaffen Lähmungen erhöht werden.