Startseite | Sitemap | Links

Krankengymnastik

Die Anwendung sowohl aktiver als auch passiver Behandlungsformen kann beim Menschen Schmerzen beseitigen, physiologische Bewegungsabläufe wiederherstellen, unausgewogene Muskelkraftverhältnisse (muskuläre Dysbalancen) ausgleichen und die motorische Entwicklung fördern.

Die Physiotherapie gibt dem Patienten auch Hilfe zur Selbsthilfe mit auf den Weg, aktiv und selbstständig den Heilungsprozess zu unterstützen, fortzuführen und erneuten Problemen vorzubeugen (Prävention). Wenn die Selbstständigkeit des Patienten nicht erreicht werden kann, zählt das Anleiten der Angehörigen ebenfalls zu den physiotherapeutischen Aufgaben (z. B. in der Pädiatrie, Geriatrie oder bei schweren neurologischen Störungen).